NATURLIEG® - Der grundlegende Unterschied zu den allgemein bekannten Bett-Systemen

Bett/Schlaf-Systeme sind  im  allgemeinen passive und inaktive Liege-Systeme.
Je nach Ausbildungsart: Wasserbett, Boxspringbett, Matratze,  Lattenrost, Tellerrost, unterschiedliche Zonen, Härtegrade, Einstellungen, etc.- Egal, Ihr Körper sinkt lediglich mehr oder weniger tief in das Liege-System ein oder - so die Aussagen - die Matratze/das System passt sich Ihrer Körperkontur perfekt an. „Einsinken bzw. Anpassen, das reicht nicht und damit liegen und schlafen Sie auch nicht in jeder Lage ergonomisch richtig entspannt.“ 

Beispiel: Sie stellen Ihr wie auch immer geartetes Liege/Schlaf-System als Seitenschläfer/in für das Liegen in Seitenlage ein. Wenn es denn überhaupt funktioniert, dann maximal für die eingestellte Position der Seitenlage. Sie verändern in der Nacht aber mehrmals Ihre Liege/Schlafposition, -die Einstellung Ihres Schlaf-Systems aber nicht-. Wenn Sie das System aber nicht neu einstellen, dann können Sie ja schon deshalb nicht in jeder Liege-/Schlafposition ergonomisch  natürlich entspannt liegen!  Irgend wie logisch, oder? (Die Rückenlage verlangt naturgemäß eben eine völlig andere Entlastung und aktive Unterstützung als die Seitenlage).

Unvorteilhafte Bett/Schlaf-Systeme können die Liege-/Schlafqualität erheblich beeinflussen. Sie sind vielfach die Ursache für einen schlechten Schlaf, Verspannungen, Schmerzen und schlechte Laune etc.!

Bevorzugte Einschlafpositionen & Wechsel der Schlafposition Ø ca. 25 x pro Nacht
 
ca. 66% Seitenlage ======================== ca.19% Rückenlage ======== ca.15% Bauchlage =====

Sie sehen hier, dass naturbedingt jede Liege-Position eine individuelle gezielte Entlastung und wechselseitig aktive Unterstützung verlangt!